35 parkplatz strandbad 2

Zur Abstimmung  „Parkplatz beim Strandbad“

Hochachtung!  Das Stimmvolk von Stein am Rhein verwehrt dem Stadtrat und dem Einwohnerrat ihre Art zu „planen“.
Nur durch ein Zustandekommen eines fakultativen Referendums hatte das Stimmvolk überhaupt die Möglichkeit zum Strandbadparklatz seinen Willen kund zu tun. Die Steiner haben nein gesagt.

Beim nächsten fakultativen Referendum wird das Stimmvolk sich zum möglichen Verlust „seines“ Strandbades äussern können. Es ist also tatsächlich wenigen Personen zu verdanken, dass wir überhaupt darüber abstimmen dürfen.

Dem Stadtrat und dem Einwohnerrat ist die Volksmeinung und der Volkswille wohl nicht mehr wichtig. Nur darum ist der Umweg über das fakultative Referendum überhaupt erforderlich!

Jürg Guhl, Richard Gaido